Aktueller Jahrgang 2016

November 2018
Für die Mehrzahl der Schweizer Winzer bedeutete der Jahrgang 2016 zunächst eine wirkliche Herausforderung. 

2016 war ein anstrengenderes, zeitweise schwieriges und arbeitsintensives Jahr. Der meteorologische Verlauf war gekennzeichnet durch Frost im Frühling, Regen im Juni und Trockenheit im September. Der nasse Frühsommer machte den Pflanzenschutz zur Herausforderung und erhöhte den Infektionsdruck durch Peronospera (Falscher Mehltau) markant. Kurz vor der Lese drohte zudem die Kirschessigfliege, die Ernte zu minimieren.

Die Qualität war schlussendlich - dank des sonnigen Herbstes - sehr gut. Der 2016er ist ein Charakterjahrgang mit Ecken und Kanten – ganz so, wie sich der Vegetationsverlauf präsentierte. Der Räuschling wird ganz gross und wie ich meine ist 2016 ein wirklich schöner Pinot-Noir-Jahrgang mit ausgeprägter Frucht, gutem Körper und frischer Säure. Leider nur in kleinen Mengen.